Münsters größter Tanzsportverein
- unser on-line Tagebuch -

Landesmeisterschaften B und A Standard: Einmal Bronze und dreimal Semifinale

17.05.2015

Einen wunderbaren 3. Platz von 21 Paaren ertanzten sich Maxim Balaganskij und Katharina Rademacher in der Hauptgruppe B beim UTC Münster - seit Jahren hat kein Residenzpaar mehr einen so guten Platz bei einer Hauptgruppen-Landesmeisterschaft belegt. Mit 35 Kreuzen wurde ihre Leistung in der Vorrunde bewertet - auf großartige 32 Kreuze kamen sie auch noch in der Zwischenrunde. Beim verdeckten Finale gaben die Beiden nochmal alles - im Tango wurden sie vom 7-köpfigen Wertungsgericht sogar auf Platz Zwei gesehen. Auf Beschluss stiegen sie mit diesem Erfolg in die Hauptgruppe A auf.

Das zweite Residenzpaar, das an dieser Meisterschaft teilnahm - Matthias Menebröcker und Christina Döhrn - waren mit ihrem Abschneiden sehr zufrieden: Sie wurden auf den 9. Platz gewertet.

Michael Wilbers und Helen Möllering trafen in der Hauptgruppe A auf 16 Paare und erreichten klar das Semifinale. Mit Platz 7 verpassten sie an diesem Tag nur knapp das Finale. Maxim und Katharina durften an diesem Tag ihre zweite Meisterschaft tanzen und qualifizierten sich direkt für das Semifinale. Am Ende belegten sie den 11. Platz.

Allen Paaren ganz herzliche Glückwünsche zu den heutigen Ergebnissen!

"Tanzsternchen"

07.06.2015

Unsere jüngsten Mitglieder - vom Kindergarten / der Kita - bis zu den "Kids" legen am heutigen Tag ihr "Tanzsportabzeichen - das Tanzsternchen" ab - viel Spaß und viel Erfolg dabei!

Auch Verwandte und Freunde sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist kostenlos. Für Kuchen und Getränke ist gesorgt.

Beginn ist um 14.30 Uhr - Ende gegen 18.00 Uhr.

Überreichung der Förderpreise für die Kooperation von Kindertagesstätte und Verein und in der Zusammenarbeit von Schule und Verein

09.05.2015

Im Rahmen des Landeswettbewerbs "Tanzende Schulen 2015" in Münster-Hiltrup wurden Dr. Doris Mosel-Göbel auch die Förderpreise für die jeweils geteilten ersten Plätze überreicht. Wie am 1.2.2015 berichtet, hat die Jury das breit gefächerte Engagement  in mehreren Kindertagesstätten, Grund- und weiterführenden Schulen besonders beeindruckt.

Plätze Eins, Zwei, Vier, Semifinale, Viertelfinale und Achtelfinale bei "Hessen tanzt"

09.05.2015

Sehr erfolgreich kehrten mehrere Paare vom diesjährigen Tanzevent "Hessen tanzt" zurück:

- Zweimal 1. Platz für David Jenner und Elisabeth Tuigunow - einmal in Latein (Jun. I B Latein) von 27 Paaren und einmal in Standard von 12 Paaren.

- Einmal 2. Platz für David und Elisabeth in der Jun. I B Latein von 27 Paaren.

- Einmal Platz Vier für Mario Scheidt und Antonia Jeskowiak in der Sen. I B Standard von 29 Paaren.

- Viermal Semifinale für Erik Tuigunov und Valeria Hofmann in der Jun. I C Latein: 8./9. Platz von 37 Paaren und 9. von 26 Paaren; in der Kinder C Latein: 12. v. 23 und 11. v. 18 Paaren

- Einmal Viertelfinale für Matthias Menebröcker und Christina Döhrn in der Hauptgruppe B Standard: 15. v. 58 und damit Anschlusspaar an das Halbfinale und get. 26. von 75 Paaren - damit ebenfalls Anschluss ans Viertelfinale.

Von dieser Stelle aus: Ganz herzliche Glückwünsche zu den erzielten Erfolgen!!

"Tanzende Schulen 2015" in Münster - 9. Landeswettbewerb für Schulmannschaften im Tanz

09.05.2015

Das war heute ein ganz besonderer Tag in der Dreifachsporthalle in Münster-Hiltrup: ca. 100 jugendliche Paare am Start, ein volle Zuschauertribüne, begeisterte Zuschauer, motivierte Tänzer, ein gut aufgelegtes Moderatorenteam, engagierte Wertungsrichter - alles stimmte am heutigen Tag, so dass die Schulmannschaften alles gaben, um bei der Vergabe der vorderen Plätze mitzumischen.

Zum 9. Mal fand dieser Landeswettbewerb für Schulmannschaften im Tanz statt - und noch nie schien er so gut besucht wie dieses Mal zu sein. Insgesamt 21 Mannschaften traten an, um sich in den Tänzen Langsamer Walzer, Cha Cha Cha, Jive, sowie einem weiteren Tanz ( Rumba oder Discofox) zu messen. Pro Mannschaft traten mindestens drei Paare an, öfter auch vier oder sogar fünf, wobei die besten drei Paare in die Wertung kamen. Der Wettkampf wurde als "Zweiflächenturnier" durchgeführt, auf der einen Seite tanzten die "jüngeren" Schüler (13 Mannschaften), auf der anderen Seite die "älteren" Schüler (8 Mannschaften) und wurden von zwei Wertungsrichterteams gewertet, die für jedes Paar zwischen 1 und 3 Punkte vergeben konnten. (1 Punkte ist die beste Wertung!). Nach dem ersten Durchgang schloss sich ein weiterer an, allerdings wechselten die Wertungsrichter die Fläche, so dass jedes Tanzpaar von jedem Wertungsrichter bewertet wurde.

Hochmotiviert zeigten sich die jungen Akteure - angefeuert vom eigenen Team, aber auch angespornt aus den Zuschauerrängen - man sah, dass Tanzen großen Spaß macht! Gerne nutzten die Aktiven auch die Pausen, um nochmals kleine Choreografien zu üben und zu festigen, aber auch nach dem eigentlichen Turnier nutzten die Schüler und Schülerinnen die Tanzfläche, um gemeinsam mehrere Gruppentänze zu absolvieren.

Zum Schluss gab es eine schöne Siegerehrung - jedes Team erhielt ein kleines Präsent - Pokale die ersten drei Mannschaften - es war ein wunderbares Bild, die Tänzer und Tänzerinnen in Mannschaftsaufstellung auf der großen Fläche stehen zu sehen!

Ein ganz großes Dankeschön gebührt Juliane Pladek-Stille, die vor vielen Jahren diesen Landeswettbewerb ins Leben rief und mit ganz viel persönlichem Einsatz den heutigen Tag mitorganisierte, moderierte und überall an jeder Stelle gleichzeitig zu sein schien. Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer an ihrer Seite wäre ein solcher Tag nicht machbar - allen sei an dieser Stelle auch noch einmal herzlich gedankt!!

Die Datei "Zusammenfassung.pdf" (s.u.) enthält eine tabellarische Zusammenfassung der vergebenen Förderpreise und aller Turnierergebnisse einschließlich der Punkte!

Viele Fotos (Anne Berlin (fast alle)  u. Christian Böhm (Siegerehrung) ) sind jetzt  hier zu finden!

Tanztreff

13.06.2015
Bild

Herzlich Willkommen zum Tanztreff! Von 19.00-20.00 Uhr bietet Daniel Buschmann einen Crashkurs Cha-Cha-Cha an.

Von 20.00 - 23.00 Uhr können Sie nach Lust und Laune tanzen.

Der Eintritt ist frei!

Silberne Ehrennadel für Juliane Pladek-Stille

02.05.2015

Unsere Trainerin Juliane Pladek-Stille wurde für ihre langjährige Verbandstätigkeit im TNW mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Seit 2002 ist sie aktiv im Präsidium des TNW.

Im Rahmen der Landesmeisterschaften der Sen. III A und Sen. III S in Mönchengladbach verlieh ihr Dagmar Stockhausen unter langem Applaus diese Ehrung.

Die "Residenz Münster" gratuliert ganz herzlich zu dieser Ehrung!