Zwei Gruppen repräsentierten unseren Verein effektvoll beim Welttanztag

29. April 2017

Begeisterten Applaus ernteten unsere Tänzer/innen bei Auftritten im Foyer des Landesmuseums am Samstag anlässlich des Welttanztages, an dem an mehreren Stellen in Münster insgesamt 22 Tanzgruppen aus verschiedenen Vereinen Kostproben ihres Könnens präsentierten.

Die Residenz war mit zwei Gruppen vertreten. Zuerst traten unsere integrativen Gruppen unter der Leitung von Frau Juliane Pladek- Stille auf. Die Rollstuhltanzpaare zeigten gemeinsam mit Tänzern und Tänzerinnen, die ein geistiges oder motorisches Handicap haben, eine Choreografie nach „Celebration“ und einen Discofox. Dann tanzten die Rollstuhltänzer/innen mit ihren zu Fuß gehenden Partnern/ Partnerinnen einen Wiener Walzer. Ein starker Applaus von den tanzinteressierten Zuschauern, die dicht gedrängt am Rande der Tanzfläche stehend das Foyer füllten, belohnte die Akteure für ihre gute Leistung!

Eine besondere Attraktion bildete die Formation „Alte Tänze“, die von Frau Dr. Doris Mosel- Göbel geleitet wird. Die Paare präsentierten Tänze aus dem 18. Und 19. Jahrhundert in passenden Kostümen. Hier zeigten sie  nicht nur gekonnt eine schöne Folge von Rheinländer, Galopp, Polka, Wiener Walzer usw.- sie strahlten auch so viel Freude dabei aus, dass das Publikum mitgerissen wurde und sich mit tosendem Applaus bedankte.

Hier Fotos vom Welttanztag!