Vorbereitungslehrgang für inklusive Tanzwettkämpfe und anschließender Workshop

16. Juli 2017

Nach einem Bericht von Juliane Pladek- Stille:

1.  Vorbereitungslehrgang für inklusive Tanzwettkämpfe

Aus Emsdetten, Paderborn, Nordhorn und Münster haben sich am Sonntag 38 Tänzerinnen und Tänzer mit und ohne geistiges Handicap in unserem Vereinshaus zusammengefunden, um an einem Lehrgang zur Vorbereitung auf die Teilnahme an inklusiven Tanzwettkämpfen teilzunehmen. Udo Dumbeck, 1. Vorsitzender von „Tanzen Inklusiv in Nordrhein-Westfalen e.V., der den Lehrgang leitete, hatte sechs Unterrichtseinheiten geplant. Auf dem Programm standen der Grundschritt im Jive, ein Gruppentanz „Do what you want“, Body Percussion und rhythmische Übungen. Seine Auswahl traf den Geschmack der „Eleven“ und sie waren eifrig bei der Sache.

Das Team um unser Clubmitglied Reinhild Lemm, Leiterin der Gruppe „Hummelflug“ aus Emsdetten, unterstützte dieses Projekt bei der Organisation und Durchführung des Lehrgangs. Sie sorgten umsichtig mit für das leibliche Wohl der Teilnehmer, so dass sich alle sehr zufrieden zeigten.

2. Workshop „Let’s Dance“

Der anschließende Workshop „Let’s Dance“ war offen für alle Tanzbegeisterten mit und ohne Handicap. Der Einladung folgten rund 60 Tänzerinnen und Tänzer aus den Wohngruppen der Alexianer und der Lebenshilfe sowie eine Gruppe aus Emsdetten. 

Auch hier verstand es Udo Dumbeck, alle zu motivieren. Bei der Choreographie „Ich bau Dir ein Schloss“ übten alle tänzerisch gemeinsam ein Schloss zu bauen. Trotz der tropischen Temperaturen lockten die bekannten und neuen Gruppentänze und der Diskofox die tanzbegeisterten Teilnehmer immer wieder auf die Fläche.

Schließlich gaben die Tänzerinnen und Tänzer noch einmal alles beim Abschlusstanz „Oh Mamma Mia“ und man sah ihnen an, wieviel Spaß sie beim diesem gemeinsamen Tanzen hatten.