Münsters größter Tanzsportverein
- unser on-line Tagebuch -

Förderzusage der Herbert-Grünewald-Stiftung in Höhe von 700 € und Verleihung von weiteren Prädikaten für "Die Residenz Münster"

02.02.2016

Unsere Trainerin Juliane Pladek-Stille bewarb sich bei der Herbert-Grünewald-Stiftung (diese fördert gemeinnützige Einrichtungen ...., die sich für die Integration und Inklusion von Menschen mit Behinderung und chronischen Erkrankungen durch Sport einsetzen) um Fördermittel für die Residenz Münster.

Um diese Förderungen hatten sich mehr als 60 Institutionen beworben. Der Antrag gelangte bis in die Finalrunde. Dort präsentierte Juliane Pladek-Stille mit einer Power Point Präsentation in der Bay-Arena in Leverkusen der hochkarätigen Jury das Projekt der Residenz Münster - und bekam später die Mitteilung, dass ihr Antrag die Jury überzeugt hat. Die 700 Euro sollen zweckgebunden für Workshops / Lehrgänge mit Rollstuhltänzern und geistig behinderten Tänzern verwendet werden.

Auf die Bewerbung unserer stellvertretenden Vorsitzenden und Trainerin Dr. Doris Mosel-Göbel verlieh der DTV (Deutscher Tanzsportverband) der Residenz Münster für die Jahre 2016 und 2017 das Prädikat „Schulsportbetonter Verein“. Die mit der Residenz kooperierende Kindertagesstätte St. Clemens wurde als „Tanzsportbetonter Kindergarten“ ausgezeichnet.

Herzlichen Dank für euren neuerlichen Einsatz im Namen der Residenz und herzlichen Glückwunsch zu den erzielten Erfolgen!

Die Residenz Münster gewinnt gleich zwei Förderpreise

01.02.2016

Mit Schreiben vom 1. Februar 2016 bekommt "Die Residenz Münster" die Mitteilung, dass sie bei den TNW-Förderpreisen jeweils mit dem ersten Rang ausgezeichnet worden ist - und zwar mit dem Förderpreis "SchuKo" - Vereine und Schulen arbeiten zusammen und dem Förderpreis "KiKo" - Vereine und Kindertagesstätten arbeiten zusammen.

Die Jury hat das breit gefächerte Engagement in mehreren Kindertagesstätten, Grund- und weiterführenden Schulen beeindruckt, sowie das Konzept zur Integration der Teilnehmer in das Vereinsleben (DTSA- und Tanzsternchenabnahmen, Tanztreffs, Hinführung zum Leistungssport etc.). Die mit 200 Euro (KiKo) und 600 Euro (SchuKo) dotierten Förderpreise, die der Verein zweckgebunden für das weitere Engagement in der Jugendarbeit und Kooperation mit Kindertagesstätten und Schulen erhält, sollen die weitere Umsetzung von Kooperationen unterstützen.

Voraussichtlich werden die Förderpreise im Rahmen des Landeswettbewerbs "Tanzende Schulen" am 21. Mai 2016 in Herford übergeben.

Unser ganz besonderer Dank gilt unserer stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Doris Mosel-Göbel, die mit ganz viel Engagement treibende Kraft bei der Kooperation mit den Schulen und Kindertagesstätten war, sowie sich intensiv um die Erstellung der Dokumentationen gekümmert hat - herzlichen Dank für den intensiven Einsatz!

2. Platz beim "Diamond Cup" in Antwerpen für David und Elisabeth

06.02.2016

Bestens lief es für David Jenner und Elisabeth Tuigunov beim Turnier in Antwerpen: Platz Zwei in der Junioren II B Latein von 9 Paaren, dabei lieferten sich die Beiden ein Duell um den ersten Platz. Hubert De Maesschalck richtet seit vielen Jahren diverse Weltranglisten - und weitere wichtigeTurniere im frühen Februar um den Diamond Cup aus - auch unser Paar nutzte in diesem Jahr diese Gelegenheit zum Vergleich mit Paaren anderer Nationen. Sie gewannen die Cha-Cha-Cha und ganz klar den Jive, waren Dritte in der Rumba und rangierten im Endergebnis nur knapp hinter den Gewinnern aus Rumänien. Bewertet wurden sie von 11 Wertungsrichtern aus 10 Nationen.

Herzlichen Glückwunsch zu eurem neuerlichen Erfolg! 

Hauptgruppenturniere vom Samstag

24.01.2016

Der erste Hauptgruppen-Turniertag ist vorbei - und es die Gelegenheit "Danke" zu sagen.

Wir freuen uns über die startenden Paare, die Zuschauer. die Wertungsrichter, die Turnierleitung und die Beisitzer, aber auch über die zahlreichen Helfer vor und hinter den Kulissen, ohne die ein solcher Tag gar nicht durchzuführen wäre.

Aus Residenzsicht sicherlich erfreulich das Abschneiden von Matthias und Christina Menebröcker, die im Turnier der HGR B Standard den 2. Platz ertanzten. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Die Ergebnisse sind online gestellt - und hier Fotos vom Turnier (Anne Berlin).

Drei Titelgewinne bei den Landesmeisterschaften der Junioren in Köln

24.01.2016
David undElisabeth bei derLM 2016

Unglaubliche drei Landesmeistertitel gingen beim TTC Rot-Gold Köln an Residenz-Nachwuchspaare - gleich zweimal sicherten sich David Jenner und Elisabeth Tuigunov den Titel des Landesmeisters; Erik Tuigunov und Valeria Hofmann durften einmal das höchste Treppchen erklimmen.

Bestens vorbereitet durch die Clubtrainer Susanne und Michal Stukan konnten beide Paare im entscheidenden Moment die entsprechende Leistung abrufen - besonders zur Freude der mitgereisten Familienmitglieder und Fans. Auch am Turnierort ließen es sich Stukans nicht nehmen, ihre Schützlinge zu betreuen - was für die Aktiven in höchster Anspannung bei einer Meisterschaft eine große Sicherheit bedeutet.

David und Elisabeth gewannen die Meisterschaften in der Jun. I und II B Latein, Erik und Valeria in der Jun.I C Latein und stiegen in die Jun. I B Latein auf.

Euch allen von dieser Stelle aus die allerherzlichsten Glückwünsche - wir sind sehr stolz auf euch!

Simon und Christina Mertens werden Vizelandesmeister

24.01.2016
Simon und Christina mit den Clubtrainern Susi und Michal Stukan

Beim TTC Rot-Gold Köln wurden in diesem Jahr die Landesmeisterschaften für die Kinder und Junioren ausgetanzt - und Simon und Christina tanzten in der Jun. II D Latein weit vorne mit. Im geschlossen gewerteten Finale gaben die Beiden noch einmal alles, und besonders spannend wurde es bei der Bekanntgabe des Ergebnisses. Als sie als Vorletzte und damit als Vizelandesmeister aufgerufen wurden, war die Freude ganz besonders groß.

Herzlichen Glückwunsch - das habt ihr super gemacht! 

Georg und Petra Beuker: Platz Eins in Oberhausen

24.01.2016

Ein wunderbarer Einstieg in der neuen Altersklasse - der Sen. III B Standard -  gelang Georg und Petra Beuker beim TC Royal Oberhausen. In einem großen Feld von 16 Paaren wussten sie die Wertungsrichter zu überzeugen und qualifizierten sich nicht nur für das Finale, sondern durften bei der Siegerehrung auf dem obersten Treppchen Platz nehmen.

Herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg - so macht Tanzen noch mehr Spaß!