Münsters größter Tanzsportverein
- unser on-line Tagebuch -

Unsere Kindertanzpaare mischen beim Winter Dance Festival in Dortmund ganz vorne mit

09.12.2012

Mit David Jenner und Elisabeth Tuigunov, sowie Andrej und Diana Lenschmidt hatte die Residenz Münster zwei ganz "heiße Eisen" im Feuer beim Winter Dance Festival in Dortmund. Über 400 Starts verzeichnete man in diesem Jahr  und das bei internationaler Beteiligung von Paaren und Wertungsrichtern. David und Elisabeth gewannen an zwei Tagen das Kinder D-Standardturnier - hier waren einmal 11 und einmal 5 Paare am Start. In Latein wurden sie in der Kinder D Latein 2. von 8 Paaren. Den allergrößten Erfolg allerdings errangen sie beim WDSF Junioren I B Latein-Turnier. Eigentlich tanzen sie noch nicht in dieser Altersklasse, dürfen sich aber bereits mit den älteren und leistungsstärkeren Junioren messen. Im Feld von 21 Paaren gelang ihnen der Sprung ins Finale und mit Platz Fünf waren sie auch richtig zufrieden. Andrej und Diana nahmen ebenfalls am 11 Paare starken Turnier der Kinder D Standard teil und wurden auf den 4. Platz gewertet. In Kinder D Latein-Turnier ertanzten sie sich den geteilten 7. Platz von 18 Paaren.  

Erfolge für die Drs. Dirk und Doris Wetterkamp

01.12.2012

Am Wochenende waren die Drs. Dirk und Doris Wetterkamp gleich bei zwei Turnieren in der Sen. II S erfolgreich unterwegs. Am Samstag belegten sie in Greven beim Nikolauspokalturnier den 4. Platz von 6 Paaren. Am Sonntag verfehlten sie nur ganz knapp den Turniersieg beim Adventsturnier  in Melle – lediglich eine „Eins“ fehlte zum ersten Platz. 4 Paare waren hier am Start.

 

Michal und Susanne Stukan im Finale der 10 Tänze Weltmeisterschaft der WDSF Professional Division

01.12.2012

Unser Trainerpaar der Lateintänzer Michal und Susanne erreichte das Finale bei der erstmals ausgetragenen Weltmeisterschaft über 10 Tänze der WDSF Profi Division. 19 Paare aus 10 Nationen traten in Mailand an, um den Weltmeister zu ermitteln. Michael und Susanne tanzten ihr erstes Turnier für die deutsche PD. Tatkräftig unterstützt von etlichen mitgereisten Fans - auch aus der Residenz Münster - erfüllten sie sich den Traum vom Einzug ins Finale und ertanzten sich dort den sechsten Platz.

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem wunderbaren Erfolg!

David Jenner und Elisabeth Tuigunov erfolgreich bei der Baltic Youth Open 2012

25.11.2012

David und Elisabeth waren auch im hohen Norden in Rendsburg bei der Baltic Youth Open sehr erfolgreich. In der Kinder C Latein ertanzten sie sich mit allen ersten Plätzen einen glasklaren 1. Platz von 11 Paaren. Zweimal starteten sie außerdem in der Jun. I B Latein und belegten einmal Platz Zwei und einmal Platz Drei. Am Start waren jeweils 6 Paare

Residenz-Tanztreff: Lasst uns froh und munter sein

01.12.2012

Lasst und froh und munter sein ist das Motto des Tanztreffs, den wir am 1.12.2012 im Tanzsportzentrum in Münster-Hiltrup, Hansestraße 74 veranstalten und zu dem wir herzlich einladen.
Das Tanztreff-Team der Residenz wird bewährte und  aktuelle  Tanzmusik auflegen und mit einigen Tanztiteln auch auf die bevorstehende Weihnachtszeit einstimmen. Freuen Sie sich auf einen beschwingten Abend im adventlich geschmückten Clubhaus mit Mitgliedern und Tanzinteressierten jeglichen Alters. Gäste sind wie immer herzlich willkommen.
Der Beginn ist um 20.00 Uhr, das Ende wird gegen 23.00 Uhr sein. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 

Tag 1 und 2: Fünfmal Platz Eins bei "OWL tanzt"

10.11.2012

Gleich fünfmal standen Paare der Residenz ganz oben auf dem Treppchen bei "OWL tanzt" :

1. HGR A Latein: Alexander Poad und Tatjana Berg (von 8 Paaren)

1. HGR II B Standard : André Weiss und Anna Katharina Wicher (von 6 Paaren)

1. Kinder D Latein: Andrej Lenschmidt und Diana Lenschmidt (von 22 Paaren)

1. Sen. D Latein: Dirk Pape und Martina Glosemeyer (von 8 Paaren) und damit gleichzeitig auch Aufstieg 

1. Sen. II D Standard: Oswald Kasperczyk und Helga Krüger (von 8 Paaren) mit 14 x Platz "1" im Finale

Weitere Finalplätze:

2. HGR II C Standard: Matthias Menebröcker und Katharina Rademacher (von 17 Paaren)

2. HGR II C Standard: Matthias Menebröcker und Katharina Rademacher (von 21 Paaren)

2. Sen. I C Latein: Dirk Pape und Martina Glosemeyer (von 4 Paaren)  1. Turnier in der C und Cha-Cha gewonnen!

2. Sen. II C Standard: Georg und Petra Beuker (von 20 Paaren)

2. Sen. II C Standard: Georg und Petra Beuker (von 18 Paaren)

2. Kinder D Latein: Andrej Lenschmidt und Diana Lenschmidt (von 8 Paaren)

3. HGR II B Standard:  Mario Scheidt und Antonia Jeskowiak (von 6 Paaren)

4. Sen. I D Standard: Oswald Kasperczyk und Helga Krüger (von 13 Paaren)

5. HGR C Standard: Matthias Menebröcker und Katharina Rademacher (von 24 Paaren)

5. Sen. I D Standard: Oswald Kasperczyk und Helga Krüger (von 15 Paaren)

5. Sen. II D Standard: Oswald Kasperczyk und Helga Krüger (von 10 Paaren)

6. HGR II D Standard: Alexander Klaus Schenk und Sandra Schumacher (von 8 Paaren)

6. Kinder D Standard: Andrej Lenschmidt und Diana Lenschmidt (von 9 Paaren)

Herzlichen Glückwunsch allen Paaren zu den tollen Erfolgen! Kompliment auch zu den vielen "Doppelstarterfolgen!"

Volles Haus bei den gestrigen Turnieren / Weitere Ergebnisse

03.11.2012

Über ein "volles Haus" freuten sich nicht nur die Turniertänzer, die gestern an den verschiedenen Turnieren teilnahmen, sondern auch die Organisatoren des gestrigen Turniertages.

Zwei Heimpaare tanzten sich bis ins Finale vor: Klaus und Hanne Demming gelang es, sich bei ihrem erst zweiten Turnierstart in der Sen. III D Standard von acht Paaren direkt für die Endrunde zu qualifizieren. Mit dem fünften Platz waren sie auch sichtlich zufrieden, denn damit war ihnen auch eine Platzierung sicher. Reinhold und Ulrike Konopatzky trafen in der Sen. III B Standard auf insgesamt 12 Paare. Ganz klar wurden sie von den fünf Wertungsrichtern ebenfalls in das Finale gewertet. Am Ende nahmen sie mit dem vierten Platz direkt neben dem "Treppchen" Platz und freuten sich auch über die Zweierwertungen, die an sie vergeben wurden. Das Turnier in der Sen. IV S wurde eindeutig von den mehrfachen Landesmeistern Armin und Ute Walendzik dominiert, die eine makellose "Einserbilanz" erzielten.

An dieser Stelle gilt der Dank auch den vielen ehrenamtlichen Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf des Turniertages sorgten! 

In Bad Rothenfelde tanzten zwei Residenzpaare im vollbesetzten Kurhaus um die "Salinen-Pokale". Den Drs. Dirk und Doris Wetterkamp gelang in der Sen. II S von 7 Paaren der Sprung ins Finale. In diesem Jahr wurden sie Dritte und waren mit diesem Ergebnis sichtlich zufrieden. Im Lateinturnier der Hauptgruppe A waren Johannes Sitnikow und  Jana Shpigalter am Start und ertanzten sich mit 24 von 25 möglichen Bestwertungen einen glasklaren ersten Platz. Hier waren drei Paare am Start.